Riesengrosse Motorsport-Party ⇓
Die 24 Stunden von Le Mans 2023 soll eine riesengrosse Motorsport-Party zum 100. Geburtstag werden. Penske-Porsche, Cadillac, Ferrari, Peugeot und weitere kehren zurück in die Topklasse nach LE MANS!
Events, Sonderausstellung, Film ⇓
Zum Jubiläum wird ein Film produziert, eine Sonderausstellung und vieles mehr erwartet uns zum Jubiläum. Für die Rennwoche 2023 versucht der ACO eine Sonderausstellung auf die Beine zu stellen, bei der jedes einzelne Sieger-Fahrzeug in der Geschichte der 24h von Le Mans zu sehen sein wird. Ausserdem sind verschiedene Events auf der Strecke mit historischen Rennboliden geplant.
Projekt LMDH Penske-Porsche 963 ⇓
Projekt Peugeot 9X8 ⇓
NASCAR Chevy LZ1 in LE MANS ⇓
Zum 100 Jahre Jubiläum der 24 Stunden von Le Mans wird NASCAR-Auto dabei sein. Ein Chevrolet Camaro LZ1 der vom Team Hendrick Motorsport USA eingesetzt wird und zum ersten Mal bei den 24 Stunden von Le Mans antritt. Das Auto wird eine modifizierte Version der neuen Generation, genannt „Next Gen“ sein. Der Chevrolet Camaro ist natürlich nicht punkteberechtigt, startet als ‘Class of One‘. Rick Hendrick hat die feste Absicht, den Fans in Le Mans ein mutiges Produkt auf die Rennstrecke zu bringen.
Glanz einstiger Tage ⇓
Die Zutaten für eine riesengrosse Motorsport-Party klingen verheissungsvoll und sollen dem 24h-Rennen Le Mans wieder den Glanz einstiger Tage mit den wahren Schlachten um den Gesamtsieg zurückbringen.
Hersteller-Schwergewichte ⇓
2023 stossen die Hersteller-Schwergewichte Ferrari und Peugeot in der Hypercar-Klasse hinzu und geben gleichzeitig ihr Comeback beim Rennen entlang der Sarthe. Ferrari kehrt nach 50 Jahren Auszeit in der Topklasse zurück, Peugeot ist nach dem überraschenden Ausstieg Anfang 2012 wieder mit von der Partie.
Porsche USA | Cadillac USA ⇓
Und die gesamtsiegfähige Klasse in Le Mans erhält 2023 weiteren prominenten Zuwachs. Rekordsieger Porsche und Cadillac haben sich mit ihren brandneuen LMDH-Autos (Le Mans Daytona Hybrid) angekündigt.
Penske-Porsche ⇓
Porsche bringt 2023 wieder einen Prototyp bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start. Dafür spannt der deutsche Premiumhersteller mit dem US-Team Penske zusammen.